Cosmos und Schokolade

Chocolate_-_stonesoup

Cosmos atrosanguineus duftet wirklich nach Zartbitterschokolade…..

Letzte Woche habe ich beschrieben wie die Blumenbeete (die 8 Blumenblätter) in verschiedenen Farben geplant sind und es eine Nord-Süd-Diagonal geben wird. Die Farbe des Nordens grün mit Alchemilla mollis als Hauptpflanze wurde beschrieben. Als Farbe des Südens habe ich dunkelrot gewählt und die dazugehörige Hauptpflanze ist Cosmos atrosanguineus, sie wird auch als Duft-Schokoladen-Blume oder als Schwarze Kosmee bezeichnet. Ihr Duft, der wirklich an Zartbitterschokolade erinnert, entfaltet sich bei warmem Sommerwetter in den späten Nachmittagsstunden. Ich liebe diese Pflanze (und Zartbitterschokolade) und die muß unbedingt sein als dunkelrote Hauptpflanze, obwohl es nicht die leichteste in Kultur ist.

12a3bd82c04d9e1663fed728e3a460dc

Cosmos atrosanguineus (Thompson & Morgan, England)

Cosmos atrosanguineus (

Nochmals Cosmos atrosanguineus (chocolate flower farm, USA)

Die Schokoladen-Kosmee ist eine krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 40 bis 60 Zentimetern erreicht. Die Blütezeit reicht von Juli bis September. Die Schokoladen-Kosmee benötigt sonnige Standorte. Die Knolle ist frostempfindlich, sie muss im Herbst aus dem Boden genommen und kühl gelagert werden. Im folgenden Frühjahr kann sie wieder ausgepflanzt werden. Da sie selbststeril sind, können die Pflanzen keine fruchtbaren Samen produzieren, sondern pflanzen sich durch Wurzelknollen bzw. pflanzliche Gewebekultur fort.

Cosmos atrosanguineus Pflanzen stammen weltweit von einem einzigen Klon, alle Pflanzen entstammen Ablegern aus Kew Gardens: 1835 erhielt William Thompson (1823-1903), der Gründer der Samenfirma Thompson and Morgan Samen aus Mexiko und begann sie in seiner Gärtnerei in Ipswich in Großbritannien zu vermehren. Er überließ Joseph Hooker in Kew Gardens einige Samen. In der Wildnis gilt die Pflanze seit 1902 als ausgestorben, sie wird nur noch als Zierpflanze kultiviert. Um die Arterhaltung zu sichern, wird das Pflanzengewebe in Kew Gardens in flüssigem Stickstoff konserviert.

Palm House in Kew Gardens, UK

Das Palmen Haus in Kew Gardens, England

In den USA, im Staat Washington, gibt es einen Schokolade-Blumen-Bauernhof, das angefangen hat als Pflanzenzuchtbetrieb um nur ganz dunkle (Schokolade) Blüten zu züchten; mittlerweile werden nicht nur Pflanzen mit ‘Schokolade-Blumen’ verkauft, sondern alles Mögliche, das mit Schokolade zu tun hat.

IMG_8500

Die Treppe ist ausgeschalt

IMG_8501

Fundament der Mauer neben der Albizzia

IMG_8502

Fundament für die Mauer parallel der Straße

Die Bauarbeiten sind wieder weiter fortgeschritten: die Treppe ist ausgeschalt und es sind Fundamente für 2 kleine Mauern im Eingangsbereich gemacht worden.

P.S. Vom 5. bis zum 7.  September kann man Petite Fleur, die besondere Gartenmesse in Bad Bergzabern besuchen.

05. September 2014 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenbau, Gartengestaltung | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert