Aktuell: die Essigfliege

Es gibt bei uns im Herbst immer ganze Frucht- oder Taufliegenvölker in der Küche in der Nähe der Obstschale. Das ist ganz normal wenn man in einer Weingegend wohnt, so auch letzten Herbst bei uns. Üblicherweise verschwinden die im Winter, jedoch leider dieses Jahr nicht. Wir finden immer noch regelmäßig eine Essigfliege im Rotweinglas……

D_suzukii_female1

Drosophila suzukii Weiblein (Martin Hauser, USA)

Es handelt sich um eine Fliege aus Asien,  Drosophila suzukii  oder die Suzuki-Essigfliege, die letzten Sommer über alle möglichen Früchten herfiel. Und zwar genau in dem Moment, in dem das Obst reif und lecker ist und geerntet werden soll und innerhalb kürzester Zeit sind die Früchte ungenießbar. Dass die Fliege kam, liegt am Klima, aber auch am weltweiten Handel. Mit exotischem Obst aus fernen Ländern kommen auch die Schädlinge her.

1024px-D_suzukii_male1

Drosophila suzukii Männlein (Martin Hauser, USA)

Witzig ist, dass die Bilder der Essigfliegen von einem Pfälzer namens Martin Hauser sind: er lebt in den USA, vermisst den Neuen Wein, den Dialekt und die Weinfeste …und vor 2 Jahren hat er in einen Vortrag in Bad Dürkheim angekündigt, dass die Essigliege nach Deutschland kommen wird….

Die Essigfliegen sind etwa 3 mm groß und haben einen gelblichen Panzer mit roten Augen. Die Essigfliegen stechen die Früchte an, legen die Eier hinein, dann entwickeln sich Larven und schädigen innerhalb von zwei Tagen die Früchte. Bei günstigen Bedingungen kann nach 10 Tagen bereits eine neue Generation auftreten, so dass eines einzigen Weibchen in 30 Tagen theoretisch 16 Millionen Nachkommen haben kann. Es gibt zwar Behandlungsmöglichkeiten, aber die sind schwierig: die Präparate sind teuer und nur Notfallzulassungen mit Ausnahmeregelungen.

Was kann man als Gegenmaßnahmen treffen?
* Obst möglichst sofort kühl lagern (Kühlschrank) und erst nur kurz vor dem Verzehr herausholen
* keine offenen Saft- oder Weinflaschen oder Gläser mit Getränkeresten herumstehen lassen
* Küchenabfälle möglichst schnell aus der Küche bringen

Leider hilft das nur teilweise….Wir haben viele Lockpräparate für die Essigfliege ausprobiert, die nicht oder nur mäßig funktionierten. Letztendlich haben wir eine tolle Mischung entdeckt, die ganz ganz viele Essigfliegen anzieht:

Man mischt in einem Glas 1 Teil Essig, 3 Teile Fruchtsaft, 2 Teile Wasser und einen Tropfen Spülmittel, und stellt das Glas in die Nähe des Obstkorbs.

Sehr einfach und effektiv! In 2015 wollen wir diese Drosophilas doch keine Chance geben!

27. März 2015 von Sietske
Kategorien: Aktuell, Gartenpflege | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Rode ogen, borstelharen etc. doet me aan studietijd denken! Hoewel ik ze ook niet in huis wil hebben zijn fruitvliegjes niet alleen maar ellende ;-)
    X