Ein Meer aus Mandelblüten

IMG_1348 klein

Blüten von Prunus dulcis (Nils Stuiver, D)

Die erste Mandelblüte haben wir schon am 1. März gesichtet. Momentan ist es ein herrlicher Blick, weil entlang allen Wegen die nach Gimmeldingen führen, die Mandelbäume blühen.
Es war wieder spannend, aber letzten Montag wurde entschieden, dass am 21. und 22. März das Gimmeldinger Mandelblütenfest stattfindet: das Weinfest mit dem einmaligen Fokus auf die Mandelblüte, ist das älteste seiner Art und eröffnet die Weinfestsaison in Deutschland. Da kommen Tausende von Leute von überall her!

IMG_1345 klein

Mandelblüten entlang der Gimmeldinger Straße (Nils Stuiver, D)

Zwar gibt es bei uns keine Mandelbaum-plantagen, aber auch unter unseren Klimabedingungen können Mandeln geerntet werden, allerdings nicht so viele und nicht so regelmäßig. Gefährlich sind Spätfröste. Sie können den Blüten nichts anhaben, zerstören aber die frühen Fruchtansätze. Es gibt dann keine oder nur eine spärliche Ernte. Ideal ist ein warmer, sonniger Standort und unbedingt windgeschützt! Dafür können sie dann bis zu 6 Meter hoch werden und richtig stattlich.

800px-Green_almonds

Grüne unreife Mandeln

AlmondTree-300x300

Reife Mandeln (Jessica Healey, USA)

Die Mandel stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Südwestasien und reift in Mitteleuropa in Weinanbaugebieten: dort wurde sie wahrscheinlich zusammen mit dem Wein von den Römern eingeführt. Jeder der in der Pfalz wohnt, kann jährlich den Anblick der Mandelblüten genießen. Eine deutsche Sorte ist die sogenannte Dürkheimer Krachmandel.
Man unterscheidet Süß- und Bittermandeln. Die Süßmandel ist ideal zum Kuchen backen, für Desserts, zur Likörherstellung, für Mandelöl, als Grundlage für Marzipan, als gebrannte Mandel oder zum Rohverzehr. Im Nahen Osten werden sogar unreife Früchte, grüne Mandeln so verzehrt. Bittermandeln dagegen, sind roh ungenießbar. Sie werden meist in der Kosmetikindustrie eingesetzt. Allerdings wird Mandelöl auch aus bitteren Mandeln gewonnen.

Und es geht weiter mit der Entstehung unseres Vorgartens: wir haben den Vorgarten soweit Unkraut-frei gemacht und bereiten den Boden vor um Pflanzen ein- oder umsetzen zu können. Letzte Woche war ich in den Niederlanden und habe die ersten neuen Pflanzen und einen Baum geholt. Ich habe das zusammen mit meinem Vater gemacht. Toll so eine Unterstützung, er kennt sich ja als Dendrologe sehr gut aus! Wir hatten uns letztendlich für eine Chitalpa tashkentensis entschieden (dazu demnächst mehr) und eine schönes Exemplar gefunden. Der Baum passte gerade so ins Auto: die Baumkrone musste zurückgeschnitten werden und dann blieb wohlgemessen 1 cm bis zum Armaturenbrett!

IMG_9173

Vor dem ‘Auserwählten’ mit meinem Vater

20. März 2015 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenentwurf, Gartengestaltung | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert