Eine Rätsel-Pflanze

SDIM2445

Eine Yucca filamentosa im eigenen Garten (Sigash, D)

Ein Rätsel gibt die Pflanze der Woche: ist es eine Palme, eine Lilie oder Spargel? Sie wird Palmlilie oder auch ganz einfach Yucca genannt. Der Name Palmlilie leitet sich vom entfernt palmähnlichen Schopf und den lilienartigen Blüten ab. Yucca sind aber weder mit Palmen noch mit Lilien näher verwandt, sondern gehören zu den Spargelgewächsen.

Yucca filamentosa ist eine etwas exotisch wirkende Solitärstaude mit blaugrüne Blattrosette und hoher kandelaberartiger Blütenrispe. Die Blätter haben oft eine stechende Spitze mit einem abfasernden Rand. Ihr palmenartiges Aussehen weckt Erinnerungen an den Urlaub im Süden und stillt die Sehnsucht nach Meer, Sonne, Müssiggang und Entspannung. Besonders zierend sind die großen, milchweißen Blütenrispen aus glockenförmigen Einzelblüten, die von Juli bis August erscheinen. Blüht allerdings erst einige Jahre nach der Pflanzung und bei Überdüngung bildet sie keine Blüten.

e11c39afe47846d20971cbb0cd20336e

Flowers of Yucca filamentosa (Amir Schlezinger, UK)

Yucca Flowers

View into the beautiful flower of Yucca filamentosa (Heather Schmitt-Gonzalez, USA)

Yucca filamentosa gedeiht in gut durchlässige, kalkhaltige Böden an warmen bis heißen Plätzen. Diese Yucca-Art ist bei uns winterhart und bildet keinen Stamm aus.
Die Gattung Yucca stammt mit rund 30 Arten aus dem nördlichen bis mittleren Amerika. Dort wurden Yucca traditionell in vielerlei Hinsicht genutzt: zur Herstellung von Fäden, Körben, Tüchern und sogar von Waschmittel. Palmlilien-Extrakte sind heute auch noch in Shampoos, Cremes und als Therapeutikum zu finden. Sie werden bei Krankheiten wie Diabetes, Rheuma, Bluthochdruck und als Entschlackungsmittel eingesetzt.

Starr_071024-0034_Yucca_filamentosa

Die palmähnlichen Blattrosette, wo man die Fasern deutlich erkennen kann

Und es geht weiter mit der Entstehung unseres Vorgartens……nur ist davon nicht soviel sichtbar. Es ist hier momentan so warm! Gestern tagsüber war es fast 40C, und am Abend um 11 Uhr war es draußen noch 30C und drinnen 28C! Morgens früh bin ich am Unkraut jäten, bevor die Sonne richtig ihre Wärme zeigt. Abends bewässere ich die Jungpflanzen und die Pflanzen die bis vor einem Jahr umgesetzt wurden, und regelmäßig morgens auch noch Mal. Die Hitze zwingt uns mehr Zeit innen zu verbringen, wo weiter geplant und vorbereitet wird…..

03. Juli 2015 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenbau, Gartengestaltung | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert