Harmonie mit Farbbestimmung der Pflanzen

Im vorletzten Beitrag dieses Blogs habe ich die Blumenblätter und deren Farben beschrieben. Es ist nicht einfach die Farben der Blüten genau zu bestimmen. Und was ich überhaupt nicht ertragen kann, ist wenn Farben ähnlich sind aber gar nicht harmonisieren.

IMG_8498

Farbbestimmung mit dem RHS Colour Chart

Also bestimme ich die Farben der Blüten professionell mit der RHS Colour Chart. Am Anfang ist das gar nicht einfach, weil es so viel Auswahl von einer Farbe, so viel Farbnuancen gibt! Aber mit der Zeit erkennt man die und dann ist es ein tolles Hilfsmittel um einen scheußlichen Eindruck vorzubeugen. Bei der Farbe rosa z. B. ist das sehr hilfreich.

Die Pflanze der Woche hat als Hauptfarbe Rosa, die im Blumenblatt vom Osten geplant ist. Oenothera speciosa ‘Siskiyou’ oder rosa Nachtkerze ist eine Pflanzenart in der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae). Die Pflanze hat ihren Namen bekommen, weil die relativ große Blüten sich in der Abenddämmerung öffnen. Die einzelnen Blüten sind mit einem feinen zart-rosa bemalt und sehr kurzlebig, sind meistens bis zum nächsten Mittag verblüht. Der genaue Zeitpunkt, zu dem sich die Blüten öffnen, ist von Sonnenstand, Tagestemperatur und Luftfeuchtigkeit abhängig. Die Blütezeit der rosa Nachtkerze beginnt Anfang Juni und kann bei guten Standort- und Wetterbedingungen bis Ende September anhalten. Das natürliche Verbreitungsgebiet von Oenothera speciosa reicht von den südwestlichen USA bis ins nördliche Mexiko. Sie wächst auf durchlässigem, sandigen, auch steinigen Böden an Wegrändern und in der Prärie in warmer, sonniger, trockener Lage.

1024px-Oenothera_speciosa_'Siskiyou'_J2

Oenothera speciosa ‘Siskiyou’ Blüte (Sigash, D)

Oenothera speciosa ist ein Bodendecker, wird bis zu 30 cm hoch und bildet dichte, flache Horste und große Schalenblüten. Die Blüten haben eine kräftige Farbe von sehr guter Fernwirkung. Im Winter friert ein Teil des Bestandes zurück, aber aus den verbliebenen Teilstücken entsteht im Laufe des nächsten Jahres wieder ein großer Bestand, der sich durch kurze Ausläufer schnell und kräftig ausbreiten kann.
Meldenswert ist dass die grünen Pflanzenteile gegart oder als Salat gegessen werden können; geerntet wird möglichst bevor sich Blüten entwickeln, da dann der Geschmack am besten ist.

Oenothera speciosa und Nepeta (the Diggers Club)

Oenothera speciosa mit Nepeta (the Diggers Club, Australien)

Jetzt sind die vier Hauptpflanzen der Blumenblätter dokumentiert: nämlich in den letzten zwei Beiträgen Alchemilla mollis für den grünen Norden, und Cosmos atrosanguineus für das dunkelrote Süden; heute ist Oenothera speciosa für den rosa Osten beschrieben; und die Pflanze für die letzte Himmelsrichtung, die Pflanze des Westens ist Nepeta faassenii mit lilafarbige Blüten; die habe ich schon länger her beschrieben. Eine klassische Kombination von Oenothera mit Nepeta ist oben auf dem Bild zu sehen (the Diggers Club, Australien). Unten ist die rosa Nachtkerze in einem sogenannten trockenes Bachbett gepflanzt (Jean Marsh, USA).

Dry-Stream-Bed klein

Oenothera speciosa zusammen mit Salvia chamaedryoides (blau), Verbena rigida (violet) und Achillea millefolium (dunkel rosa) in einem trockenem Bachbett (Jean Marsh, USA)

IMG_8526

Der Abruchhammer

Und natürlich gibt es etwas zu melden über die Bauarbeiten. Die obersten 2 Stufen der Treppe sind entfernt worden, weil die etwa 50 cm oberhalb des umliegenden Geländes herausragten. Glücklicherweise ginge das mit einem Abbruchhammer schneller als erwartet. Danach sind zwei neue Stufen mit einer Länge von 110 cm geschalt und mit Beton ausgefüllt worden, also eine Rampentreppe. Das gefällt uns viel besser, es passt besser im Gelände und ist einfacher zum Gehen.

Wir haben fleißig weiter verfugt: es geht nicht so schnell, weil ich noch nicht heben darf. Mein Mann rührt Mörtel an und stellt das zusammen mit dem Staubsauger und das Wasser draußen fertig; es sollte dann direkt verarbeitet werden. Geht nur morgens bevor er weggeht und abends sobald er Zuhause ist und es nicht regnet…..ich habe nicht umsonst letzte Woche über Geduld geschrieben!

IMG_8543

Die Rampentreppe mit 2 Stufen von mehreren Schrittlängen

P.S. Vom 19. bis zum 21. September findet das fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten in Langen statt, in jedem Fall eine Reise wert!

18. September 2014 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenbau, Gartengestaltung | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert