Passion im Garten

Man kann Passion im Garten kultivieren! Klingt fragwürig, jedoch ist es möglich in Form einer Pflanze, nämlich Passiflora oder auch Passionsblume genannt. Insgesamt gibt es über 500 Arten der bezaubernden Passiflora, die meisten in Mittel- bis Südamerika, einige im südlichen Nordamerika und in Australien, in Asien und auf Madagaskar, und eine einzige Art sogar auf den Galapagos-Inseln. Dementsprechend variantenreich sind die einzelnen Pflanzen, Sie können Passionsblumen mit weißen und rosaroten Blüten kaufen, aber auch mit himmelblauen oder grünen. Die Blüten können von weniger als einem Zentimeter bis zu 18 Zentimeter Durchmesser haben.

passi overzicht 16 grijs

Farben- und Formenvielfalt von ‘Passion’ bzw. Passiflora im Garten (Wendy Sherlock, USA und Wikimedia Commons)

Hier werde ich mich beschränken auf Passiflora caerulea, die sehr einfach im Garten kultiviert werden kann. Das auffallendste Merkmal dieser Passionsblumen sind zweifellos die schönen Blüten. Die äußeren weißen Deckblätter, die einen grünlichen Einschlag haben können, umhüllen ringförmig angeordnete fadenförmige Blütenblätter, die aussehen wie ein Strahlenkranz und die weiß mit blau oder violett gefärbt sind. In der Mitte der Blüte sind die Fortpflanzungsorgane angeordnet, die die Blütenblätter weit überragen.

ed99080d3fb2f5e0868cbf4f14f470ef

Blüten und Früchte von Passiflora caerulea (David Chisnall, UK)

Woher kommt der Name Passiflora? Christliche Theologie erkennt in den Blüten Symbole der Passion Christi, spezifisch seiner letzten Tage und seiner Kreuzigung. Dabei symbolisieren die spitze Blätter die Heilige Lanze, die Sproßranken die Geißeln, die zehn Blütenblätter die Apostel ohne Judas und Petrus, die Nebenkrone (violett-weiß) die Dornenkrone,  der Fruchtknoten der Heilige Gral, die fünf Staubblätter (gelb, pentagon-ähnlich) die Wunden und die drei Griffel (rotbräunlich, oben) die Kreuznägel. Zu guter Letzt repräsentieren die blaue und weiße Farbe Himmel und Reinheit.

0668

Die Fortpflanzungsorgane von Passiflora caerulea (Andy Small, UK)

Passiflora caerulea ist eine sehr blühwillige Pflanze, die bei guter Pflege durchgehend vom Spätfrühling bis in den Herbst hinein blüht und bei idealen Bedingungen eßbare Früchte ansetzt. Sie ist im Gegensatz zu den meisten Passionsblumen ziemlich frosthart (laut Literaturangabe bis ca. -15 °C). Viel Wärme mögen sie ebenso gern wie viel Licht, im Garten bekommt eine Passionsblume also immer den wärmsten Standort, eine nach Süden gerichtete Hauswand zum Beispiel. Im Garten meiner Eltern haben wir viele Jahre diese herrliche Blüten bewundert.

Interessant zu wissen ist, dass die Indianer die Blätter von Passiflora schon verwendeten wegen ihrer heilende oder berauschende Wirkung; heutzutage werden die immer noch in der Phytotherapie eingesetzt.

IMG_8988

Die Treppe ist fertig! (Sigash, D)

Wie sind die Bauarbeiten fortgeschritten? Die Treppe habe ich in etwa 12 Stunden verfugt, heute noch die letzte Stufe: auch die ist jetzt fertig! Das heißt, von der gesamten Wegeführung muss nur der Eingangsbereich noch gemacht werden! Viel Zeit gibt es nicht mehr, denn das Verfugen muss vor Frosteinbruch ausgeführt sein; die Tage werden kürzer und kälter, es ist ein Wettrennen gegen die Zeit!

Und wie steht es mit Kommunikationsverbindungen? Wir haben immer noch kein Internet und zwischendurch gab es auch mal wieder kein Telefon……anscheinend ein nahtloser Übergang von Problemen: zuerst ein zu altes Kabel, dann ein kaputtes Modem und jetzt regionaler Störung. Wir warten geduldig auf mehr Information und hoffen…….

14. November 2014 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenbau, Gartengestaltung | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert