Rosafarbene Tintenfisch

IMG_0598

Campanula ‘Pink Octopus’

Gibt es wirklich rosafarbene Tintenfisch? So weit mir bekannt, nur als Blüten der Pflanze Campanula ‘Pink Octopus’, eine Hybride von Campanula punctata x C. takesimana. Letzte Woche hatte ich es schon angedeutet, heute schreibe ich über diese außergewöhnliche Glockenblume.
Sowohl die Blüten, deren einzelne Blätter schmal wie Tentakel sind, als auch die Ausläufer, die sich tentakelgleich ihr Terrain erobern, können zu einer so spektakulären Namensgebung verholfen haben. Auf jeden Fall harmonieren Name und Charakter der Pflanze aufs Vortrefflichste. Kennzeichnend sind unterirdische Ausläufer und daraus erscheinende Blattrosetten mit schlank-herzförmigen Blättern. Die Blütenknospen dehnen sich zuerst wie eine eine japanische Laterne aus. Leider habe ich kein Bild, das diese japanische Laternen-Form verdeutlicht und kann nur ein Link geben (https://www.pinterest.com/pin/333829391108182333/): unbedingt anschauen!

campanula pink octopus allplant.nl

Eine Nahaufnahme der Blüten von Campanula ‘Pink Octopus’ (Simone Helbing, Niederlande)

Später öffnen sich diese Laternen und es entstehen wunderschöne tentakelförmige Blüten in Rosa, die schon allein durch ihre Größe auffallen. Die Blütezeit ist von Mai bis September. Diese Pflanzen haben eine Vorliebe für sonnige bis halbschattige Standorte. Die starke Wuchskraft bedarf nährstoffhaltiger, frischer Böden und dann werden die Pflanzen etwa 45 cm hoch. Man sollte also für diese Pflanze genügend Platz einräumen und dann ist dieser ‘rosafarbenen Tintenfisch’ auch als Bodendecker gut geeignet.

Sigash Sietske transporter

Es hat Spaß gemacht um den großen Transporter zu fahren

Und es geht weiter mit der Entstehung unseres Vorgartens? Mein Mann und ich haben das Cortenstahl für den Grasring abgeholt!

Sigash Der kleine Transporter

Der Transporter

Die Teile aus Cortenstahl passten nicht in unserem Kombi, also wollten wir einen kleinen Transporter mieten. Klein, so wie ich mir das vorgestellt hatte, ginge nicht. Transporter? Ich würde es eher einen kleinen LKW nennen! Also hatte mein Garten mir wieder eine neue Herausforderung gebracht und mein Mann hat mich liebevoll motiviert: es ist gar nicht so schwierig wie es aussieht, um in so einen Transporter zu fahren!

Sigash Maarten Grasring

Maarten im Arbeitskittel mit ein Teil des Grasrings

Sigash Grasring

Sigash graviert in den Cortenstahl-Teilen

Die Teile des Grasrings sind schwer und ich war sehr dankbar mit der Hilfe meines lieben Mannes. Auch habe ich mich gefreut als ich sah, dass jedes Teil eine Gravur “Sigash….” hat. Das Aufbauen meiner Firma Sigash gibt wirklich viel Freude!

Sigash Cortenstahl Grasring geholt

Das Cortenstahl des Grasrings im Garten, jetzt ‘nur’ noch einbauen (Sigash, D)

Die Teile des Grasrings liegen jetzt in unserem Vorgarten, morgen fangen wir mit dem Einbauen an…….dazu nächste Woche mehr!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

25. September 2015 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenbau, Gartengestaltung | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. …es gibt auch noch einen Tintenfischpilz in dieser Farbe,
    den mußt du dir mal anschauen…diese Pflanze ist toll und habe ich auch noch nicht gesehen…

    LG Birgitt