Sehenswertes: Fancrever Höfke

Während eines Wochenendausflug nach Maastricht in den Niederlanden haben wir den Garten Fancrever Höfke in Sibbe-IJzeren besucht. Hier zeige ich Bilder von dem Besuch bei den passionierten Gartenbesitzern.

Fancrever Höfke: Fan steht für Fantasie, Cre für Kreativität und Ver für verwirklichen. Diese stolze Gartenbesitzer, mittlerweile Rentner, haben in der Tat viel Fantasie, sind sehr kreativ und haben das auch in ihrem wunderbaren Garten verwirklichen können!

Man kann den Garten von der Straße aus erkennen an den Kürbis aus Mergelstein; jedoch wer keine Vorkenntnisse hat, wird niemals so einen Garten hinter dem Haus erwarten.

IMG_0546

Der Vorgarten ist mit einer Buchs-Wolke, Melianthus major und Hosta schön, aber man ahnt nicht, dass so ein wunderbarer Garten dahinter liegt

Das Wiedererkennugsmerkmal von diesem 110 Meter tiefen Privatgarten ist die Längsachse. Die 7 Bereiche des Gartens werden durch Hecken von einander getrennt.

IMG_0473

Ein Durchblick entlang der Sichtachse in Fancrever Höfke

Es gibt viele besonderen Pflanzen zu bewundern. Im Schattenbereich u.a. Dicksonia, Hostas, Equisetum, Podophyllum, Syneilesis aconitifolia.

IMG_0478

Ein Pflanzenbeet im Schatten mit u.s. Baumfarne (Sigash, D)

Der Gartenherr und die Gartenherrin von Fancrever Höfke fertigen in ihrer eigenen Werkstatt  selbst Ornamente aus dem regionaltypischen Mergelstein.

IMG_0484

Die Werkstatt wo aus Mergelstein Gartenornamente und Nistkästen kreiert werden

In dem Garten werden mediterrane Pflanzen benutzt, wie Agapanthus und Soleirolia.

IMG_0487

Buxus und Agapanthus umwachsen von Soleirolia

Ein Gartenzimmer mit einem Wasserspiel sollte natürlich nicht fehlen.

IMG_0517

Ein kleines Wasserspiel mit Wasserhyazinthe und im Vordergrund Verbena bonariensis und Dahlia

Das letzte Gartenzimmer zeigt nochmals deutlich die Geduld und Passion der Gartenbesitzer: viele Buxus-Figuren inklusive ein fest 2 Meter hohes Eichhörnchen (nicht auf dem Bild).

IMG_0511

Viel Fleißarbeit mit Buxus und ein Ornament aus Mergelstein

Zuletzt gibt es natürlich ‘een kopje koffie met iets lekkers’ in einem komfortabelen Wintergarten. Das Credo dieser Garten wurde eingerahmt und kann man dort beherzigen:

“Ein Garten soll ein Ort der Faszination sein, der den Zuschauer bezaubert. Der Gartenarchitekt soll den Ehrgeiz haben, den Bedarf zu verwirklichen, um sich eins mit der Natur zu wähnen, in dem er ein Ort der Ruhe, des Friedens und des Genießens gestaltet. Ein Garten soll deshalb Poesie und Mysterium kombinieren mit einem Gefühl der Gelassenheit und Freude”    Luis Barragán

28. August 2015 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenbau, Gartengestaltung, Sehenswertes | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert