Wuchern, immer und überall?

Nicht nur Unkraut kann wuchern, auch viele Pflanzensorten können Gärtnern ähnliche Probleme machen! Aber wuchert eine solche Pflanze immer und überall? Heute beschreibe ich dazu zwei Beispiele.

Alchemilla mollis close

Alchemilla mollis

Freunde aus Holland waren zu Besuch da und wir haben natürlich über meinen Pflanzplan für unseren Vorgarten gesprochen. Ich habe erwähnt, dass die Hauptpflanze für meine Farbe Grün des Nordens Alchemilla mollis ist und daraufhin haben die gefragt: “Wieso denn, wir werden diese Pflanze nicht los, die versamt schrecklich!”. Solche Probleme haben wir gar nicht mit Frauenmantel. Es werden schon Sämlinge gebildet, aber nur wenige und die sind ganz einfach zu entfernen. Der Hauptgrund für unsere unterschiedlichen Erfahrungen ist hauptsächlich das andere Klima. In Holland ist es viel feuchter und kälter als in der trockene Pfalz, und dazu kommt noch dass unser Boden sehr sandig ist: das mögen die Sämlinge von Frauenmantel eben nicht…..

SDIM0764

Alchemilla mollis in unserem Garten zusammen mit Phlomis, Hemerocallis, Coreopsis und Solidago (Sigash, D)

Eine Pflanze die gerade diese Trockenheit liebt, ist Oenothera speciosa, die Hauptpflanze für meine Farbe Rosa des Ostens in unserem Vorgarten.

1024px-Oenothera_speciosa_'Siskiyou'_J2

Oenothera speciosa ‘Sisikiyou’

Als ich für den Blogpost ein Bild bei Jean Marsh angefragt hatte, bekam ich zuerst eine Warnung: nur wenn ich erzählen würde, wie diese Pflanzen wuchern, könnte ich das Bild in meinem Blogpost benutzen…….Jean Marsh wohnt in der herrlichen Umgebung von Los Angeles in Kalifornien, USA wo es nur selten Frost gibt. Hier in der Pfalz stirbt diese Pflanze jedes Jahr zurück (wir haben diese Pflanze schon mehr als 4 Jahren im Garten) und hat gar keine Chance sich so zu vermehren wie in Kalifornien. Glücklicherweise, denn Oenothera speciosa hat ja sehr hübsche Blüten!

Dry-Stream-Bed klein

Links sind die schönen hellrosa Blumen von Oenothera speciosa zu sehen (Jean Marsh, USA)

Und es geht weiter mit der Entstehung unseres Vorgartens. Schritt für Schritt kommen wir unser Ziel näher, aber es geht mir viel zu langsam! Und oftmals ist es auch nicht so deutlich was in der Zwischenzeit gemacht worden ist. Jetzt aber haben wir einen Riesenfortschritt gemacht indem wir den Vorgarten von (fast) allen großen Sandsteinen befreit haben, juhuuu! Dass das schon einige Steine waren, kann man gut in den Bildern sehen! Die ganz großen Sandsteine wurden umgesetzt als Findling oder Sitzgelegenheit, davon habt ihr vor 2 Wochen Bilder sehen können. Die anderen großen Sandsteine wurden verlegt in Wegen, benutzt in Mauern oder gelagert für zukünftige Benutzung in dem Garten hinter unserem Haus; dazu gibt es demnächst mehr Bildern.

stenen voor

So viel Steine….und wohin damit und vor allem wie?

stenen na

Fast alle Steine sind jetzt verlegt, umgesetzt oder weggeschaft

08. Mai 2015 von Sietske
Kategorien: Garten Design, Gartenentwurf, Gartengestaltung | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert